ANNA STÖHR

 

 

 

 

NATIONALITÄT: ÖSTERREICH

GEBURTSDATUM: 25.4.1988

AKTIVITÄTEN: KLETTERN

 

 

 

 

 

BIO:


 

Anna, die in Innsbruck, im Herzen der Alpen, geboren und aufgewachsen ist, ist eine passionierte Kletterin. Auch wenn sie sich vor allem in Wettkämpfen einen Namen gemacht hat, fühlt sie sich am wohlsten, wenn sie im Freien klettert. Ihre Eltern, beide Kletterer, nahmen Anna zum ersten Mal mit zum Felsklettern, als sie sechs Jahre alt war. Mit acht Jahren ging sie in eine Kinderklettergruppe – und seitdem nimmt sie an Wettbewerben teil. Heute, ein Vierteljahrhundert später, kann Anna auf eine Reihe von Boulder-Erstbesteigungen durch eine Frau zurückblicken, die sie von Österreich über Südafrika und Skandinavien bis in die USA geführt haben. Anna war zum Klettern in Japan, China, auf dem Balkan und an vielen anderen interessanten, exotischen und bedeutenden Orten. Auf der Suche nach Neuem hat Anna 2017 offiziell aufgehört, am World Cup Circuit teilzunehmen. Heute ist ihr Ziel, beim Outdoor-Klettern an ihre Grenzen zu stoßen – sei es beim Bouldern, beim Sportklettern oder auf Multi-Pitch-Routen.

 

 

Aktivitäten

 

In Annas Leben dreht sich alles darum, den Klettersport in all seinen Facetten zu genießen. Sie möchte eine vielseitige Kletterin sein, die sich auf unterschiedlichstem Terrain wohlfühlt. Anna liebt Bouldern, Sportklettern und das Klettern in Mehrseillängen-Routen. Sie ist dabei jemand, der sich immer wieder selbst herausfordert und sich sowohl als Kletterin als auch als Mensch weiterentwickeln will.

 

 

Hobbies:

 

Anna liebt Lesen, Kaffeetrinken, Kinobesuche im „Leokino“, in dem vor allem europäische Filme laufen, und sie ist gerne draußen mit dem Fahrrad oder auf Skiern unterwegs.

 

 

Lieblingsort:

 

Zuhause ist es am schönsten: Innsbruck, ein toller Ort, um die Alpen zu genießen und nach ihren Abstechern in ferne Klettergebiete rund um den Globus wieder heimzukehren.

 

 

Lieblingsbuch:

 

Das ändert sich ziemlich oft, denn ein Buch alleine wäre ziemlich langweilig. Im Augenblick hat Anna zwei Lieblingsbücher: „Alles Licht, das wir nicht sehen“ von Anthony Doerr und „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse.

 

 

Größte Angst:

 

Die Angst selbst.

 

 

 

PROJEKTE


 

Anna hat einige der härtesten und schwierigsten Boulderprobleme gemeistert: „New Base Line“ 8b+ Boulder 2017 SUI, „The Penrose Step“ 8b+ FFA Boulder 2017 USA, „Steppenwolf“ 8b Boulder FFA 2017 SUI, „Meadowlark Lemon“ Stand 8b 2017 Boulder FFA. In Zukunft möchte sich Anna sowohl menschlich als auch beim Klettern weiterentwickeln, interessante Multi-Pitch-Routen finden und bewältigen und auch beim Sportklettern neue Grenzen entdecken. Schon bald könnte ein Teststück im Zillertal auf sie warten, die so genannte.