Die neue JetForce Technologie von Pieps - ein Airbagrucksack mit Gebläse

 

Wie jetzt? Es gibt einen Airbagrucksack mit Gebläse? Echt jetzt? Jawohl, den gibt es - von der Firma Pieps.  JetForce ist die erste Lawinenairbag-Technologie mit Düsengebläse, ein bahnbrechendes System, das Luft aus einer unbegrenzten Quelle entnimmt – der Atmosphäre. JetForce kann getestet, neu gepackt und auf Reisen mitgenommen werden. 

 

Jetforce Rucksack von Pieps

Dieses System ist ein Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit von Black Diamond & PIEPS, zwei führende Innovatoren im Bereich der Lawinensicherheit. JetForce vereint das Know-How von Black Diamond aus industrieller Ingenieursarbeit und der Erfahrung im Backcountry.

  

JetForce besitzt gegenüber bereits existierenden Airbag-Technologien eine Reihe an Vorteilen – von einem intuitiven Auslösemechanismus bis hin zu einem reissfesten und leicht packbaren Airbagmaterial. Für die Entwicklung und das Design der JetForce-Elektronik wandte sich Black Diamond an PIEPS, Marktführer im Bereich der digitalen Lawinengeräte. PIEPS hat seine digitale Expertise in die Entwicklung des elektronischen Systems von JetForce eingebracht – von der automatischen Selbstdiagnose bei der Inbetriebnahme, bis hin zu den LED-Anzeigen für den Systemstatus, die am Auslöser angebracht sind.


DÜSENGEBLÄSE

Ein batteriebetriebener Ventilator befüllt einen 200-L-Airbag in 3,5 Sekunden, gefolgt von regelmässigen Nachfüllungen, um den Airbag auch im Falle eines Risses oder Lochs zu erhalten.

  

MEHRFACH EINSATZBEREIT

Ein reisefreundlicher und kompakter Lithium-Polymer-Akku unterstützt 4 oder mehr Airbagauslösungen pro Ladung. AUTOMATISCHE SELBSTDIAGNOSE LEDs Zeigen den Systemstatus an. Die integrierte PIEPS-Elektronik führt bei jeder Inbetriebnahme eine Funktionsprüfung des Systems durch.

 

GRÖßERE AIRBAGS

Aus hochfestem, robustem Airbagmaterial aus der Automobilindustrie. Der Airbag wird nach 3 Minuten automatisch entleert, um eventuell Hohlräume mit Luft im Schnee zu bilden sowie die Ausgrabung zu unterstützen. Der Airbag kann problemlos für mehrere Einsätze oder zum Üben zuhause neu gepackt werden.

 

Hier sind nochmal die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Ein batteriebetriebener Ventilator befüllt einen 200-L-Airbag in 3,5 Sekunden, gefolgt von regelmässigen Nachfüllungen, um den Airbag auch im Falle eines Risses oder Lochs zu erhalten.
  • Reisefreundlicher und kompakter Lithium-Polymer-Akku unterstützt 4 oder mehr Airbagauslösungen pro Ladung.
  • LEDs zeigen den Systemstatus an.
  • Die integrierte PIEPS-Elektronik führt bei jeder Inbetriebnahme eine Funktionsprüfung des Systems durch.
  • Großer Airbag aus hochfestem, robustem Airbagmaterial aus der Automobilindustrie.
  • Der Airbag wird nach 3 Minuten automatisch entleert, um eventuell Hohlräume mit Luft im Schnee zu bilden sowie die Ausgrabung zu unterstützen.
  • Der Airbag kann problemlos für mehrere Einsätze oder zum Üben zuhause neu gepackt werden.
  • Das System kann einfach mit dem Flugzeug transportiert werden - es handelt sich um Elektronik, kein Gefahrengut.

 

Wir finden die neue JetForce Technologie ganz gewaltig und freuen uns schon darauf, sie in Natura, "on the field" oder im Schnee, ganz wie ihr das nennen wollt, auszuprobieren. Wobei, bei Lawinen-Airbags ist das ja so eine Sache - man will die ja im Ernstfall gar nie zu Gesicht bekommen. Den Lawinen-Airbag am Berg auszulösen, heißt meist nix Gutes.

 

Wir wünschen euch jetzt schon einen tollen Saisonstart und natürlich haben wir den neuen PIEPS JETFORCE TOUR RIDER in zwei Größen für euch im Shop. Entweder gleich HIER online-shoppen oder euch vor Ort noch von Marion, Charly & Stefan beraten lassen. Ganz wie ihr wollt - wir sind für euch da!

 

Liebe Grüße aus dem SALEWA Mountainshop Saalfelden